Aufstieg in Unternehmen:
Mentoring, Networking
und Training

Mentoring-Programm

„Aufstieg in Unternehmen - Mentoring für Frauen in der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern“

Zielgruppen

  • Frauen in Unternehmen oder Institutionen mit wirtschaftsnahen Strukturen, die für eine leitende Tätigkeit mit Mitarbeiterverantwortung oder eigenständiger Budget- bzw. Projektverantwortung vorgesehen sind oder bereits seit kurzer Zeit eine solche Position innehaben. (Mentees)
  • Frauen und Männer mit langjähriger Berufs- und Führungserfahrung in Unternehmen oder Institutionen mit wirtschaftsnahen Strukturen, die ihre Erfahrung und ihr Wissen mit Freude und Empathie an eine weibliche Führungskraft aus einem anderen Unternehmen weitergeben möchten (Mentoren/innen)

Projekthintergrund

Mit dem Mentoring-Programm „Aufstieg in Unternehmen – Mentoring für Frauen in der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern“ soll mehr Frauen der berufliche Aufstieg in Führungspositionen in Unternehmen oder Institutionen mit wirtschaftsnahen Strukturen in Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht werden.

In dem Projekt fördert eine erfahrene weibliche oder männliche Führungskraft (Mentor/in) eine weibliche Nachwuchsführungskraft (Mentee) in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung über einen Zeitraum von ca. einem Jahr.

Die Mentees und Mentoren/innen kommen dabei aus unterschiedlichen Unternehmen, um von den verschiedenen Erfahrungen und Unternehmenskulturen der anderen zu profitieren.

Ansprechpartner für die Mentoring-Tandems sind die sechs regionalen Cross Mentoring Projekte in den verschiedenen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns, die die Mentees und Mentoren/innen vor Ort individuell betreuen und begleiten.

Die Beratung und Steuerung aller regionalen Cross Mentoring Projekte erfolgt über die Servicestelle.

Die Servicestelle ist für die einheitliche, landesweite Gesamtumsetzung verantwortlich, informiert die Öffentlichkeit und entwickelt das Projekt inhaltlich weiter. Im Rahmen des Projektes werden zusätzlich bedarfsorientierte Weiterbildungen wie Workshops und Seminare sowie verschiedene Netzwerk-Veranstaltungen für Mentees, Mentoren/innen und Unternehmensvertreter/innen von der Servicestelle angeboten.

Mit dem Mentoring-Programm „Aufstieg in Unternehmen – Mentoring für Frauen in der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern“ soll mehr Frauen der berufliche Aufstieg in Führungspositionen in Unternehmen oder Institutionen mit wirtschaftsnahen Strukturen in Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht werden. Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) bis zum 30. Juni 2022. Das Programm ist in die Richtlinie zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern und der Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben eingebunden. Die Verantwortung für den 1. Durchgang des Programms (2013-14) lag bei der Koordinierungsstelle im Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH. Die Verantwortung für die Koordinierung des 2. Durchgangs (2014-15) hatte das Landeszentrum für Gleichstellung und Vereinbarkeit MV, ein Projekt der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, inne. Den 3. Durchgang koordinierte die UdW-Gesellschaft für Dienstleistung und Beratung-Unternehmensberatung der Wirtschaft mbH.

Von 2018 bis 2022 (4. bis 6. Durchgang) trugen die GiBB-Gesellschaft für innovative Bildung und Beschäftigung mbH sowie die Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH die Verantwortung für die Servicestelle.

Ab dem 7. Durchgang (Start 01.07.2022) wird die Servicestelle bei der Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH und dem Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V. liegen.

Regionale Cross Mentoring Projekte

Gesellschaft für innovative Bildung und Beschäftigung

Region:

Westmecklenburg

Ansprechpartner:

GiBB mbH – Gesellschaft für innovative Bildung und Beschäftigung, Ludwigslust

Susanne Schnoor: s.schnoor@gibbmbh.de

Kurzbeschreibung des Unternehmens:

Die Gesellschaft für innovative Bildung und Beschäftigung bietet seit 2010 Aus- und Weiterbildungen im gewerblich-technischen, kaufmännischen und Kfz-Bereich als staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung an.

Regionale Wirtschaftsinitiative Ost-Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Region:

Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald

Ansprechpartnerin:

RWI – Regionale Wirtschaftsinitiative Ost Mecklenburg-Vorpommern e.V., Neubrandenburg

Silvia Hoffmann: silvia.hoffmann@rwi-mv.de

Kurzbeschreibung des Unternehmens:

Die RWI „Regionale Wirtschaftsinitiative Ost-Mecklenburg-Vorpommern e.V.“ ist eine Initiative aus der Wirtschaft für eine zukunftsfähige Entwicklung der Region zu einem leistungsfähigen Standort für Industrie, Gewerbe und Bürger. Sie wurde 2003 gegründet und hat sich unter dem Leitgedanken „Wirtschaft vernetzen – Kooperation fördern – Unternehmen stärken“, dank der aktiven Mitwirkung ihrer 90 Mitglieder, Förderer und Kooperationspartner zu einer anerkannten, zuverlässigen und ausbaufähigen Kontaktplattform der Wirtschaft in der Region entwickelt.

Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH

Region:

Mittleres Mecklenburg/Rostock

Ansprechpartner:

Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH, Rostock

Judith Usbeck: usbeck@bdw-mv.de

Kurzbeschreibung des Unternehmens:

Die Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH ist seit 1990 Anbieter von Weiterbildungs- und Personalentwicklungsprogrammen für KMU in M-V. Als Partner zahlreicher Unternehmen unterstützen wir insbesondere durch die Betriebliche Bildung die Personal- und Bildungsarbeit der Unternehmen und gewährleistet eine praxisorientierte Fortbildung für den Arbeitsmarkt.

Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH

Region:

Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald

Ansprechpartner:

Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH, Stralsund

Juliane Brunk: brunk@bdw-mv.de
Merle Drüding: drueding@bdw-mv.de

Kurzbeschreibung des Unternehmens:

Die Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH ist seit 1990 Anbieter von Weiterbildungs- und Personalentwicklungsprogrammen für KMU in M-V. Als Partner zahlreicher Unternehmen unterstützen wir insbesondere durch die Betriebliche Bildung die Personal- und Bildungsarbeit der Unternehmen und gewährleistet eine praxisorientierte Fortbildung für den Arbeitsmarkt.